Samstag, 19. März 2016

Reserverad Träger

Um die Scharniere der Hecktür etwas zu entlasten, habe ich mit meinem Mentor Mechanicus einen Reserveradträger montiert.

Als Ausgangsbasis dient eine preiswerte Variante von Britpart, die es für ca. 160 EUR bei PADDOCK in England gibt.


Mein Mentor wäre nicht er selbst, hätte er nicht eine Verbesserungsidee. Also flugs eine neue Anbauplatte für die Hecktür entworfen. Der Rest bleibt Standard.

Um den Träger zu befestigen, müssen erst ein paar Teile abgebaut werden:
  • Reserverad
  • Innenverkleidung der Hecktür
  • alte Halterung an der Hecktür
  • graue Innenverkleidung um das rechte Heckfenster


Nun lösen wir das obere und mittlere Türscharnier um die Tür neu auszurichten. Dann wird eine Niete ausgebohrt und das Bohrloch erweitert. Eine zweite Bohrung rechts daneben für die obere Halterung folgt.

Bei der unteren Halterung wird es etwas komplizierter:
  • die untere Schraube vom unteren Türscharnier wird gegen eine ganz flache Senkkopfschraube ausgetauscht. Die Kontermutter ist nur von unten, hinter der Hecktraverse erreichbar.
  • die mitgelieferte Hülse wird in die Hecktraverse eingefädelt, was mit der vorhandenen Mischung aus Dreck und Mike Sankers Konservierung etwas problematisch ist.
  • zwei von drei Bohrungen in der Hecktraverse werden für die mitgelieferten Schrauben auf 10,5 mm aufgebohrt.

Beim Zusammenbau wird zuerst die Halteplatte an die Hecktür geklebt und geschraubt, dann die obere und dann die untere Halterung. Alle Schrauben haben noch etwas Spiel, um die finale Ausrichtung des Reserveradträgers zu ermöglichen.

Dann wird der eigentliche Haltebügel mit dem Dämpfer von links in die Halterung hinein geschoben. Da die Schraubbolzen nicht direkt passen, wird mit einem Dorn zentriert. Alternativ hilf es auch, die Hecktür leicht zu öffnen.

Dann alle Schrauben anziehen, die Hecktürverkleidung befestigen und das Reserverad auf den neuen Träger wuchten. Sieht gut aus und fühlt sich gut an. Danke Dietmar!



Keine Kommentare:

Kommentar posten