Dienstag, 16. Februar 2016

Schottland 2016 (Aufruf zur Mitarbeit)

Das Jahr 2016 steht ganz im Zeichen der Schotten. Im Frühling geht es mit ein paar Landyfriends auf die Insel, im Sommer mit Freunden und Kindern.

Wo besorge ich mir Informationen über Schottland?

Visit Scotland - Dort kann eine Broschüre heruntergeladen und bestellt werden und weiterführende Links werden angeboten.

Android App North Coast 500 - 500 Meilen entlang der schottischen Hochlandküste

1. Wie komme ich eigentlich mit dem Auto nach Schottland?

  1. Über den Ärmelkanal mit der Fahre von Calais nach Dover für den, der noch viel von England sehen will und eine längere Fahrt mit der Fähre scheut. Alternativ geht natürlich auch der Eurotunnel mit der Eisenbahnverladung.
  2. Mit der Fähre von Rotterdam nach Hull für den, der hoch im Norden von England noch York und die nahegelegenen Landschaften Nidderdale Area Of Outstanding Natural Beauty oder Yorkshire Dales sehen will.

    Abfahrt   20:30 / Ankunft  08:15
  3. Mit der Fähre von Ijmuiden nach Newcastle um direkt möglichst weit im Norden der Insel zu landen. Für diese Variante haben wir uns entschieden.

    Abfahrt  17:30 / Ankunft 09:00

Die Buchung der Fähre erfolgt ganz einfach online über das Portal Ocean24, welches von der DER Touristik betrieben wird. Selbst ADAC Nichtmitglieder können von günstigeren Preisen profitieren, wenn sie diesem Link folgen:

https://www.adac.de/reise_freizeit/reiseangebote/faehren/oceans24_ohne.aspx

Die Bezahlung erfolgt bequem per Kreditkarte und das Ticket ist nach wenigen Tagen im Briefkasten.

2. Wo fahre ich in Schottland?


Leider gibt es kein Greenlaning in Schottland, so wie es das in England gibt. Aber ein paar "scenic roads" sind schon bekannt, um sich mit dieser grandiosen Landschaft vertraut zu machen.

Visit Scotland - Can’t-miss scenic drives across Scotland
Visit Scotland - Scotland’s National Tourist Routes
Wild about Scotland - TOP 10 SCENIC ROADS IN SCOTLAND
The Telegraph - Scotland's best scenic drives

3. Wo campe ich in Schottland?


Meine Lieblingsseite für schön gelegene und ausgefallene Campingplätze jenseits vom Ärmelkanal ist www.coolcamping.co.uk. Ich habe auf dieser Webseite schon sehr schöne Plätze in Cornwall & Devon entdeckt und so plane ich nun auch für Schottland. Die Plätze können entweder für eine bestimmte Region gesucht werden oder aber auch über eine Landkarte ausgewählt werden.

Für England gibt es noch den Führer Tiny Campsites, aber dort bin ich schon mal kräftig reingefallen, was die sanitäre Grundversorgung betrifft.


Der ACSI bietet auch den Zugang zu kleinen Campingplätzen, die ich schon in Frankreich genossen habe: Klein & Fijn Kamperen in holländischer Sprache. Mittlerweile ist dieser Führer auch als App für Android und iOS verfügbar, allerdings müssen die Campingplatzdaten für ein Jahr gekauft werden.


Wenn ich alleine unterwegs bin reagiere ich auch mal gerne spontan aber bei einer Gruppe ist eine gute Planung schon hilfreich.

Scottish Camping unterhält eine eigene Webseite, auf der eine Google Map mit den Campingplätzen zu sehen ist: http://www.scottishcamping.com/map.php

Hilfreich ist auch die Webseite zum SCOTTISH OUTDOOR ACCESS CODE, die auch Dokumente zum Thema 'camping in the wild' beinhaltet. Zwischen dem 1 März und 31 Oktober gibt es spezielle Einschränkungen auf der Ostseite von Loch Lomond.

4. Welches Kartenmaterial gibt es über Schottland?


Mir persönlich gefallen auf der Insel die Karten von Ordnance Survey am besten und basierend auf diesem Kartenmaterial erscheint im Februar 2016 (Update vom Verlag: April 2017) ein neuer Straßenatlas Philip's Navigator Scotland von Schottland. Der Maßstab ist 1.5 miles to 1 inch und somit sind auch die single track roads gut zu identifizieren. Landschaftlich schöne Strecken hoffentlich ebenfalls..



Das Garmin Straßennavi bekommt die regulären Updates. Für das Android Tablet und OruxMaps beziehe ich Kartenmaterial und Themes von www.openandromaps.com. Eine kleine Spende an Christian ist sicher wieder drin, damit er sein Schaffen auch weiterhin finanziert bekommt.

Alle Sehenswürdigkeiten, Campingplätze und geplanten Strecken pflege ich in einer Google Maps Karte. Mittlerweile sind einzelne Layer entstanden und somit Strecken, Campingplätze etc. an- und abwählbar. Die Karte stelle ich nicht nur den Teilnehmern meiner Reisen zur Verfügung.



Aufruf: Wer noch schöne Plätze und Strecken kennt, bitte melden! Ich werde diese dann in die Karte eintragen.

Auf Wikiloc werden dann ein paar Tracks hinterlegt und unsere Reise auch dort zu finden sein.

5. Wie wird das Wetter in Schottland?


Überaus hilfreich ist die Met Office Weather App, die sehr zuverlässige Informationen liefert. Für Android ist sie bei Google Play zu finden.

6. Wie stimme ich mich auf Schottland ein?


Eine ganz wunderbare Einstimmung bietet der Schottland Vortrag von Gereon Roemer. Ein wenig historische Hintergrundinformation, grandiose Bilder, tolle Geschichten und die Vorstellung von besonderen Menschen regen den Appetit unendlich an. Das Programm ist zu keinem Zeitpunkt langweilig und jede Minute wert. Wer keine Chance auf einen Vortragsbesuch hat, dem lege ich die DVD sehr ans Herz.

7. Wie fotografiere ich (nicht nur) in Schottland?


Natürlich kommt die Kamera wieder mit. Ein Stativ für knackscharfe und Langzeitaufnahmen wird diesmal auch dabei sein. Wer sich dem Thema Digitalfotografie widmen möchte, sollte mal auf der Webseite von Gunther Wegner vorbei sehen. Dort wird sehr anschaulich Diana erklärt, wie die Dinge so funktionieren. Ich habe mir alle einzelnen Beiträge in eine Word Datei kopiert und das ganze Werk zur besseren Verarbeitung ausgedruckt. Gunther, weiter so!


Links zu speziellen Themenseiten

Loch Lommond - http://www.lochlomond-trossachs.org/

1 Kommentar:

  1. Für die Apple Freunde gibt es eine schöne Karten App:
    https://itunes.apple.com/us/app/uk-map/id365745482?mt=8

    AntwortenLöschen